Stimmt zum Nachdenken an…

banner spreadshirt

Eine lustige Geschichte für Kinder und Erwachsene:

In dieser kurzen Episode geht es um das Unerwartete das dem Abenteurer begegnet — und die Perzeption desselben.
Erstens kommt es anders, und zweitens: nichts ist sicher. Geschichte von einem Abenteurer, dem keine Abenteuer mehr einfielen, und der dann auszog um im Meer zu schwimmen….

Es war einmal ein kleines Bergdorf. Dort lebte ein Abenteurer dem die Abenteuer ausgegangen waren. So fragte er die Dorfbewohner ob sie denn nicht doch noch ein Abenteuer wüßten. Doch niemanden fiel etwas ein. Eines Tages saß der Abenteurer beim Schuster des Dorfes und klagte ihm sein Leid.

„Doch“ sagte der Schuster „ich weiß ein Abenteuer.“

„Was denn?“ fragte der Abenteurer

„Ich glaube es wäre ein Abenteuer im Meer zu schwimmen. Ich war zwar noch nie am Meer, und weiß auch nicht wo es ist, aber ich glaube es wäre einen Versuch wert.“

„Gut“, sagte der Abenteurer, „ich werde mich auf den Weg machen.“

„Aber du mußt mir versprechen das du mir erzählst wie es war“, sagte der Schuster.

„Ja“ sagte der Abenteurer.

Und so schnürte er seine sieben Sachen und ging los. Er kam durch viele Dörfer und Städte und vorbei an Seen und Ebenen, und traf Händler und Räuber und die sieben Zwerge, und schließlich fand er das Meer.

Sofort machte er sich bereit im Meer zu schwimmen. Er stieg hinein und wollte gerade seien ersten Zug machen, da kam ein großer Walfisch vorbei und verschluckte unseren Abenteurer.

So fand sich der Abenteurer im Bauch des Wals wieder und sagte sich:

„Nun gut, wenn ich schon Mal hier bin kann ich’s mir auch gemütlich machen“.

Doch in diesem Moment verschluckte sich der große Walfisch an einer noch größeren Welle, und als er die Welle wieder ausgespuckt hatte fand sich der Abenteurer am Strand wieder. Er nahm seine sieben Sachen und machte sich auf den Weg in die Berge. Er kam durch viele Dörfer und Städte und vorbei an Seen und Ebenen, und traf Händler und Räuber und die Bremer Stadtmusikanten, und schließlich fand er sein Dorf in den Bergen. Die Menschen kamen auf ihn zu und fragten ihn wie es denn gewesen wäre.

Doch er sagte: „Ich habe dem Schuster versprochen ihm zuerst zu erzählen.“

Und er ging in Schusterstube, und der Schuster freute sich ihn zu sehen und fragte:

„Nun, war das schwimmen im Meer ein Abenteuer?“

„Nein“, sagte der Abenteurer, „gerade als ich anfangen wollte verschluckte mich ein großer Walfisch.“
[Nach einer Rundfunksendung von Mikado auf NDR4 am 3. oder 2. August 1997]

Lustige Hexentassen

mein

Schreibe einen Kommentar